10 Jahre Naturpark Nagelfluhkette

Schon 10 Jahre gibt es den Naturpark Nagelfluhkette. Wir feieren als Naturparkschule natürlich mit und freuen und über viele Ereignisse in der Natur und Kulturlandschaft!

Naturparkschulen in Deutschland und Österreich

Naturpark-Schulen wurden bereits in verschiedenen Naturparken in Deutschland und Österreich entwickelt und umgesetzt. Es gibt sowohl vom Verband der Deutschen als auch vom Verband der Österreichischen Naturparke klare Kriterien für die Beteiligung einer Schule am Netzwerk der Naturpark-Schulen.

Kernmerkmal ist die gemeinsame Definition der Lernziele zwischen Schulen und Naturpark. Eine enge Vernetzung zur Land- und Forstwirtschaft ist dabei ebenso wichtiger Bestandteil, wie zu Kunst und Kultur der Region.

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für das Einzigartige der Region zu begeistern und die Themen Natur und Kultur rund um die Schule nachhaltig im Unterricht zu verankern.

Naturpark Nagelfluhkette macht Schule in Hittisau

Die Volksschule Hittisau ist die erste Naturparkschule in Vorarlberg. Der offizielle Startschuss fand am Donnerstag, dem 13. Oktober 2016 im Ritter-von-Bergmann-Saal mit Prominenz aus Politik und Gesellschaft in Hittisau statt. Die Schüler umrahmten das Programm mit Gesang und Trommelwirbel.

Anschließend gab es für alle Kinder interessante Workshops in der Schule und für die Eltern Kaffee/Kuchen und ein kleines Buffet.

Der Naturpark Nagelfluhkette wird für die Hittisauer Schüler und Schülerinnen zum großen Klassenzimmer.

Das Konzept wurde in Kooperation von Schulen und Naturpark entwickelt und wird nun gemeinsam mit den regionalen Partnern aus der Land-, Alp-, Forstwirtschaft, dem Naturschutz und Kulturbereich über die nächsten Jahre umgesetzt.

Auf Ausflügen, im Unterricht oder an Projekttagen im Freien erfahren die Kinder der Naturparkschule mehr über ihre Heimat im Naturpark. Auf vielfältige Weise - bei Gewässeruntersuchungen, bei der Spurensuche im Winterwald auf Schneeschuhen, auf den Planken durch das geheimnisvolle Moor oder beim Buttern auf der Alpe. So findet die eine oder andere Schulstunde nicht im Klassenzimmer statt, sondern draußen in der Landschaft, um die es ja oftmals geht.

Von der ersten bis zur vierten Klasse  findet pro Schuljahr zu den Themen Wiesen/Alpe, Gewässer, Wald, Kultur/Mensch jeweils eine Aktion im Klassenzimmer Naturpark statt.

Gemeinsam mit den Lehrern werden zum Lehrplan passende Bausteine entwickelt, die den Kindern ein vollständiges Bild ihrer Heimat vermitteln und immer flexibel an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden. Durch Entdecken und Erleben Zusammenhänge verstehen und die natürliche Neugier der Kinder hervorkitzeln - das ist das Ziel der Naturparkschule.

Und wer vermittelt das besser als diejenigen, deren tägliches Brot die Arbeit in und mit der Natur ist. Deswegen wirkt ein Netzwerk aus Partnern, koordiniert durch den Naturpark Nagelfluhkette, bei der Umsetzung der Naturparkschule mit.

Die vier Lebensräume der Naturparkschule

Umsetzung in den einzelnen Schulstufen/Klassen